Warnung vor der Digi Medien GmbH und brancheneintrag.online

Die Digi Medien GmbH, 2701 Centerville Rd., New Castle County, Wilmington, Delaware 19808Versendet derzeit unzählige Trickformulare, die mit „Brancheneintrag“ und dem jeweiligen Bundesland des Adressaten überschrieben sind.  Hierbei handelt sich um eine in den letzten Jahren sehr beliebte Masche, mit der sehr hohe Beträge generiert werden. Ziel ist es, einen Auftrag für die Eintragung bei brancheneintrag.online zu ergattern. Gerne können Sie uns hierzu anrufen: 08938666070

Wer ist die Digi Medien GmbH?

Die Digi Medien GmbH erweckt den Anschein, dass es sich dabei um eine deutsche Gesellschaft handelt. Das ist aber nicht der Fall. Im deutschen Handelsregister konnten wir diese Digi Medien GmbH nicht finden. Ausweislich der versandten Trickformulare hat die Digi Medien GmbH  seinen Sitz in den Vereinigten Staaten von Amerika (Delaware). Eine dortige intensive Registerrecherche hat ergeben, dass dort eine "Digi Medien GmbH LLC" registriert ist. Der Zusatz LLC wird jedoch in den Schreiben verschwiegen, was nicht gerade als Zeichen von Seriösität zu werten ist wie die gesamte weitere Vorgehensweise dieses Unternehmens auch. Ausweislich des Delaware Secretary of State Business Registers ist die Digi Medien GmbH LLC dort am 12. Mai 2020 unter der Aktennummer 7967932 eingetragen worden.

Die Masche der Digi Medien GmbH und brachneneintrag.online

Die Masche der Digi Medien GmbH hat sich in den letzten Jahren äußerster Beliebtheit erwiesen und scheint sehr erfolgreich zu sein. Unzählige Unternehmen sind solchen Maschen auf den Leim gegangen und wurden sicherlich um sehr hohe Millionenbeträge betrogen. Das von der Digi Medien GmbH versandte Trickformular erweckt den Anschein eines amtlichen Schreibens oder aber eines klassischen Brancheneintrags. Das Schreiben ist darauf ausgelegt, dass lediglich die fett gedruckten Teile wahrgenommen werden wie zum Beispiel „bitte Firmendaten überprüfen und gegebenenfalls ergänzen“.

In der Hitze des Gefechts wird dann meist der im Fließtext auf der rechten Seite untergebrachte Hinweis übersehen, dass die Eintragungsgebühr für brancheneintrag.online pro Jahr netto 899 € beträgt und auf eine Mindestlaufzeit von zwei Jahren ausgelegt ist. Unterschreibt der Adressat dieses Formular, wird er von der Digi Medien GmbH auf Zahlung von knapp 2000 € in Anspruch genommen.

Aufmachung des Trickformulars der Digi Medien GmbH und brancheneintrag.online

Wie bereits beschrieben handelt es sich um eine sehr perfide Aufmachung des Trickformulars. Neben der klein gedruckten Preisklausel, die unserer Ansicht nach einen Verstoß gegen den Grundsatz der Preiswahrheit und Preisklarheit darstellt, enthält der weitere Fließtext des Trickformulars folgende Klauseln:

„Leistungsbeschreibung und Geschäftsbedingungen der Digi Medien GmbH, 2701 Centerville Rd., New Castle County, 19808 Wilmington, Delaware: Mit Unterzeichnung dieser Offerte gilt diese als angenommen und zugleich als Auftrag und Vertragsdokument. Der Gegenstand dieses Vertrages ist die Veröffentlichung des hiermit offerierten Business Eintrages in unserem online Branchenbuch unter www.brancheneintrag.online. Die AGB, einsehbar unter www.brancheneintrag.online/agb, sind Vertragsbestandteil und werden mit der Unterschrift bestätigt. Der Unterzeichner bestätigt, dass seine Daten gemäß der EU-Datenschutzgrundverordnung veröffentlicht werden dürfen. Des Weiteren versichert der Unterzeichner, im Besitz der für den Abschluss dieses Vertrages erforderlichen Vollmacht zu sein. Die Veröffentlichung des Business Eintrages erfolgt unmittelbar nach Auftragserteilung, dies gilt zugleich als Auftragsbestätigung. Die Mindestvertragslaufzeit ist zwei Jahre. Die Eintragungsgebühr beträgt pro Jahr netto 899 € und ist im Voraus, nach Rechnungserhalt innerhalb von zehn Tagen zur Zahlung fällig. Dieser Vertrag verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, sofern dieser nicht mindestens drei Monate vor Ende der Vertragslaufzeit schriftlich gekündigt wird. Bitte beachten Sie, dass dies eine behörden- und kammerunabhängige Offerte ist. Es ist möglich, diesen Auftrag innerhalb von vierzehn Tagen nach Rücksendung schriftlich zu widerrufen.“

brancheneintrag.online: ein völlig nutzloses Verzeichnis

Wie viele andere Abofallenbetreiber auch unterhält auch die Digi Medien GmbH ein völlig nutzloses Internetverzeichnis, welches sie unter brancheneintrag.online vorhält. Wir haben mal zum Test eine Anfrage nach Rechtsanwälten in München gestartet.  Die Anfrage ergab folgendes Ergebnis:

Ihre Treffer für Rechtsanwalt in München

Ihre Suche lieferte leider keine Ergebnisse.

Dieses Spiel lässt sich mit zahlreichen weiteren Beispielen untermauern. Sicherlich werden dort die ein oder anderen Unternehmen geführt, diese sind jedoch so verschwindend gering in ihrer Anzahl, dass keinesfalls ein aussagekräftiges Bild des Marktes gegeben werden kann. Aus diesem Grund sind die von der Digi Medien GmbH in Ansatz gebrachten Kosten völlig überzogen und nicht im Geringsten angemessen.

Rechnung der Digi Medien GmbH für brancheneintrag.online

Unterschreibt der Adressat das Trickformular und sende dieses zurück, erhält eine Rechnung der Digi Medien GmbH, in welcher das erste angebliche Vertragsjahr in Rechnung gestellt wird. Die meisten Unternehmen fallen dabei aus allen Wolken, da ihnen nicht bekannt war, einen kostenpflichtigen Vertrag mit der Digi Medien GmbH abgeschlossen zu haben.

Aufschlussreiche AGB der Digi Medien GmbH

Aus den AGB ergibt sich, warum man jedenfalls achtsam sein sollte. Das gilt sowohl hinsichtlich der Vertragslaufzeit als auch einer automatischen Verlängerung bzw. der Abtretung von Forderungen an Dritte:

"Die Laufzeit des Business Eintrages beträgt zwei Jahre. Während der Vertragslaufzeit kann der Vertrag nicht verfrüht gekündigt werden. Der Vertrag verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, sofern dieser nicht bis spätestens drei Monate vor Vertragsende schriftlich gekündigt wird. Änderungswünsche für den Business Eintrag müssen schriftlich erfolgen und werden binnen zwei Werktagen nach Kenntnisnahme umgesetzt.

Die Annahme des kostenpflichtigen Business Eintrages erfolgt mit der Unterschriftsleistung und der Rücksendung einer schriftlichen Offerte des Auftraggebers. Die Bestellung gilt mit Unterschriftsleistung als akzeptiert. Der Auftraggeber erklärt mit Annahme der Offerte, dass er sich ausreichend über die Leistungen bzw. Rechte und Pflichten informiert hat.

Die Digi Medien GmbH behält sich das Recht vor, Verträge sowie Forderungen, welche sich aus dem Vertragsinhalt ergeben, an Dritte abzutreten bzw. zu übertragen."

Inkasso durch KVG Kreditoren Verwaltungsgesellschaft AG

Die Spuren führen in die Schweiz! Unterschreibt der Adressat das Trickformular und sendet es zurück, tritt eine KVG Kreditoren Verwaltungsgesellschaft AG, Walke 43, 9100 Herisau / Schweiz auf den Plan. Die KVG Kreditoren Verwaltungsgesellschaft AG zeigt dann an, die Digi Medien AG zu vertreten und bittet um Überweisung auf das Konto der KVG Kreditoren Verwaltungsgesellschaft AG. 

Ausweislich ihres eigenen Internetauftritts bietet die KVG Kreditoren Verwaltungsgesellschaft AG beim Forderungsmanagement Lösungen für alle Unternehmensgrößen und Branchen an. Dabei verfügt man angeblich sowohl beim Endkonsumenten als auch im B2B-Bereich, bei der Sicherstellung von Gütern, dem nationalen und dem internationalen Inkasso sowie beim Außendienst über hervorragende Erfahrung. Klar ist: Hier soll massiv Druck ausgeübt werden. 

Die KVG Kreditoren Verwaltungsgesellschaft AG besteht übrigens schon seit dem Jahre 1978. Aber erst im Jahre 2019 hat dort ein gewisser und einschlägig bekannter Patrick Reichardt das Ruder übernommen. Der Geschäftszweck wurde dementsprechend wie folgt geändert:

"Die Gesellschaft bezweckt die Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen des Forderungsmanagements, Forderungsankaufs, Debitorenmanagements sowie des Factorings. Zudem bezweckt sie die Beratung im Bereich strategischer und operativer Fragestellungen, die Erbringung von Dienstleistungen in diesem Zusammenhang im In- und Ausland und den Handel mit Waren aller Art. Die Gesellschaft kann Zweigniederlassungen und Tochtergesellschaften im In- und Ausland errichten und sich an anderen Unternehmen im In- und Ausland beteiligen sowie alle Geschäfte tätigen, die direkt oder indirekt mit ihrem Zweck in Zusammenhang stehen. Die Gesellschaft kann im In- und Ausland Grundeigentum erwerben, belasten, veräussern und verwalten. Sie kann auch Finanzierungen für eigene oder fremde Rechnung vornehmen sowie Sicherheiten für Verbindlichkeiten verbundener Gesellschaften abgeben."

Patrick Reichardt

In dieser sehr speziellen Branche der Abofallenbetreiber hängen viele miteinander zusammen und viele Hinterleute ziehen unterschiedliche Maschen auf. Dazu gehört auch Patrick Reichardt. Neben der hier beschriebenen Masche war er schon Strippenzieher bei der Abofalle Firmensuche24 Ltd., über die wir ausführlich berichtet und gegen die wir zahlreiche Mandanten erfolgreich vertreten haben. Weiterhin finden sich im Handelsregister der Schweiz Spuren von Patrick Reichardt. So hat er sowohl die Branchensuche24 GmbH als auch die Print Media Vertriebs GmbH organisiert, alle mit einem ähnlichen Geschäftsmodell.

Öffentliche Warnungen

Es existieren bereits Warnungen von öffentlichen Stellen. So warnt das Ordnungsamt Bad Schmiedeberg wie folgt:

  • WARNUNG - ACHTUNG – Brancheneintrag Sachsen-Anhalt 

Derzeit sind E-Mails einer „Digi Medien GmbH“ (mail@brancheneintrag.info) im Umlauf.

Es handelt sich um eine Veröffentlichung im Branchenbuch 2020/2021.

Die „Firma“ bittet um Überprüfung der Daten, Unterschrift und Rücksendung per Fax an 0041 715 604 015.

Die Eintragungsgebühr für den Eintrag beträgt pro Jahr netto 899,00 € mit einer Mindestlaufzeit von zwei Jahren.

Ordnungsamt Bad Schmiedeberg

  • Harrislee (mm) – „Aktuell kontaktiert eine offenbar in den USA ansässige Firma "Digi Medien GmbH" mit einem Anschreiben per Mail (und möglicherweise auch per Telefax) Betriebe in Harrislee und wirbt für einen kostenpflichtigen Eintrag in einem Online-Branchenbuch. Bei der Buchung eines "Business Eintrages" entstehen bei einer 24-monatigen Vertragsbindung Kosten in Höhe von 1.798 € netto!

Die Gemeinde Harrislee möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass es sich beim "Brancheneintrag Schleswig-Holstein" nicht um ein behördliches Gewerberegister handelt. Vielmehr handelt es sich um einen Versuch, Firmen auszutricksen und zu einem bestenfalls als fragwürdig zu bezeichnenden Vertragsabschluss zu bewegen.“

  • (PresseBox) (Saarbrücken, 19.11.20 )
Aktuell erhalten saarländische Betriebe Schreiben zu einen „Brancheneintrag Saarland“.  Absender ist die Digi Medien GmbH mit Sitz in den USA. Unternehmen werden darin aufgefordert, die angegebenen firmenrelevanten Daten zu überprüfen und per Unterschrift zu bestätigen. Aus dem Begleittext ergibt sich jedoch, dass es sich dabei um eine „Offerte“ handelt, die eine Kostenpflicht von jährlich netto 899 € mit einer Mindestlaufzeit von zwei Jahren auslöst.

Die IHK rät Betrieben, die ein solches Schreiben erhalten haben, es auf keinen Fall zu unterschreiben und zurück zu faxen. 

TOP INKASSO GmbH tritt auf den Plan

Zahlt man die geltend gemachten Kosten nicht, tritt eine TOP INKASSO GmbH, Morgartenstraße 3, 6003 Luzern / Schweiz auf den Plan. Diese verlangt Zahlung auf das von ihr angegebene Konto und schlägt noch Inkassogebühren von ca. 150 € auf die Forderung drauf. Unseriös ist dabei, dass eine GMAIL-Adresse als Mailadresse angegeben wird. Die TOP INKASSO GmbH ist uns auch schon im Zusammenhang mit anderen Abofallenbetreibern bekannt. Wie immer gilt: spätestens beim Tätigwerden eines Inkassounternehmens besteht Handlungsbedarf. Die Forderung sollte qualifiziert zurückgewiesen werden, um Nachteile bei SCHUFA & Co. zu verhindern.

Abmahnung von RA Thomas Brüninghaus der Dr. Dettke Rechtsanwälte

Die KVG Kreditoren Verwaltungsgesellschaft und Herr Patrick Reichardt haben unsere Kanzlei durch Herrn Rechtsanwalt Thomas Brüninghaus aus der Kanzlei Dr. Dettke aus Dortmund abmahnen lassen. Im Kern geht es darum, dass man sich an den Begriffen "Vorsicht", "Trickformular", "Abofallenbetreiber" etc. stört und der Ansicht ist, dass diese Begriffe geeignet seien, das Ansehen der KVG Kreditoren Verwaltungsgesellschaft und Herrn Reichardt zu schädigen. Nun ja... Zahlreiche "Mitbewerber" der Digi Medien GmbH haben bereits versucht, strafrechtlich, zivilrechtlich und berufsrechtlich gegen uns vorzugehen, diese Versuche sind jedoch allesamt gescheitert. Jedenfalls wurden wir aufgefordert, die entsprechenden Passagen zu ändern und eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben. Das werden wir selbstverständlich nicht tun und an dieser Stelle über den Fortgang berichten.

Forderungsabwehr der Digi Medien GmbH

Verträge, die auf die oben beschriebene Weise zustande gekommen sind, lassen sich angreifen. Hierbei bestehen mehrere Angriffspunkte. Wichtig ist jedoch ein schnelles und entschiedenes Reagieren auf diese Forderungen. Wir haben in den letzten Jahren unzählige Mandanten gegen Abofallenbetreiber wie die Digi Medien GmbH vertreten und konnten unsere Mandanten vor sehr hohen Forderungen bewahren. Wenn Sie also ebenfalls ein Trickformular der Digi Medien GmbH unterschrieben haben und ihnen eine entsprechende Rechnung vorliegt, vertreten wir Sie gerne schnell, kompetent und bundesweit. Sprechen Sie uns hierzu gerne an. Wie Sie an unseren Ausführungen sehen können, haben wir ein tiefes Hintergrundwissen, so dass wir Sie optimal vertreten können. Bislang konnten wir stets erreichen, dass die Digi Medien GmbH gegenüber unseren Mandanten auf ihre Forderungen verzichtet.

 

 Gerne können Sie uns hierzu anrufen: 08938666070 

 
LoschelderLeisenberg
Intellectual Property Law

Standort München: Fon +49(0) 89 38 666 070
E-Mail:
office[at]LL-ip.com
 
LoschelderLeisenberg
Intellectual Property Law

Unsere digitale Visitenkarte zum Download:

 
 
Sie haben Fragen oder Anregungen? Sie benötigen eine fundierte Beratung? Nutzen Sie unser Kontakt-formular, wir melden uns bei Ihnen umgehend.

 
  • Vorsicht vor der RWE Marketing DOO und Media Service Center Ltd.
    Vorsicht vor der RWE Marketing DOO und Media Service Center Ltd.
  • § 128a ZPO: Unsere Erfahrungen mit der Videoverhandlung
    § 128a ZPO: Unsere Erfahrungen mit der Videoverhandlung
  • Warnung vor RSG Registrierungsstelle für Gewerbetreibende GmbH Hamburg
    Warnung vor RSG Registrierungsstelle für Gewerbetreibende GmbH Hamburg
  • Vorsicht vor Acquisa Dienstleistung GmbH und Das Regionale Firmenportal
    Vorsicht vor Acquisa Dienstleistung GmbH und Das Regionale Firmenportal
  • Kameraattrappe löst Unterlassungsanspruch aus
    Kameraattrappe löst Unterlassungsanspruch aus
  • BattG 2021: Das neue Batteriegesetz – was ändert sich, was ist zu beachten?
    BattG 2021: Das neue Batteriegesetz – was ändert sich, was ist zu beachten?
  • Warnung vor der Digi Medien GmbH und brancheneintrag.online
    Warnung vor der Digi Medien GmbH und brancheneintrag.online
  • Warnung vor NS Partner Gmbh und Regionales Firmenverzeichnis
    Warnung vor NS Partner Gmbh und Regionales Firmenverzeichnis
  • Warnung vor DBV Verlagsgesellschaft mbH und Firmenverlag 24
    Warnung vor DBV Verlagsgesellschaft mbH und Firmenverlag 24
  • Warnung vor SEOTECC und Telefonmasche
    Warnung vor SEOTECC und Telefonmasche